Tragehilfen & Tragetuch – Fortbildung

 

 

 

 

 

Hier ein kleiner Einblick in die letztens genannte Fortbildung 😊

Ich bin seit 2015 geprüfte Trageberaterin der @trageschulehamburg / @trageschulewien.

Damit ich auf aktuellem Stand bleibe & sichergehen kann, dass sich in all den Jahren keine groben “Fehler” eingeschlichen haben, habe ich hier in München den QS-Tag besucht und mich mit Erfolg requalifiziert.

Es gab nur 1-2 kleine Handgriffe die verbessert wurden aber ansonsten war ich absolut fit.

Was für mich aber sehr interessant war: all die neuen Tragehilfen kennenlernen oder die Aktualisierungen der alten Tragen ausprobieren.

Man kann und muss nicht ALLE Tragen ALLER Firmen im Sortiment haben, man sollte hauptsächlich das haben, dass einen anspricht. Geschmäcker sind verschieden, absolut, aber wenn ich eine Tragehilfe absolut nicht leiden kann, wird diese in den Beratungen sehr selten gewählt, obwohl ich absolut neutral berate. Ich denke wie bei allem ist Authentizität das wichtigste. Verstellen kann ich mich aber eh nicht 😂🙈

Mir ist sehr wichtig, dass die Tragehilfe im Gesamtpaket passt. Wer steht hinter der Firma, wie ist deren Konzept, wie ist das Handling, wie anpassungsfähig ist sie usw. ganz wichtig ist außerdem, dass ich sie im Alltag teste. Tagein tagaus.

Ein absolutes AHA Erlebnis war eine ganz besondere Marke. Dazu werde ich aber separat nochmal was schreiben sobald sie bei mir angekommen ist. 😊

Ansonsten gab es erfreuliche Erneuerungen bei Fräulein Hübsch, Ergobaby, Mama Motion, Limas (wobei ich bereits davon wusste.)

Weniger erfreuliche Erneuerungen gab es auch, die führe ich aber nicht weiter aus, da es meine persönliche Meinung ist und ich da nicht Ruf schädigend wirken möchte. (Ist aber ja auch wieder Geschmacksache.)

Die kleine Maus hatte ich dabei. Das hat wunderbar funktioniert. Sie war viel bei mir im Tragetuch oder Tragehilfe oder in der Swing to Sleep, übrigens die beste Alternative für mich neben dem tragen. Denn einfach ablegen funktioniert nieeeee- sie ist innerhalb von Sekunden wach.

Natürlich hilft auch die Wiege nichts, wenn sie genau mich will und NUR MICH 😊

Alles in allem hatte ich einen schönen, informativen Tag. Das Highlight war, meine Lieben Kolleginnen zu sehen 🙂

Eure

Irem

 

 

 

Einschulung & Achterbahn der Gefühle <3

Die ersten 1,5 Wochen Schule sind um & ich möchte gerne ein paar Worte dazu schreiben.

Heute Vormittag hatte ich schon einen Beitrag erfasst aber den hab ich vergessen zu posten und schließlich versehentlich gelöscht 🙄🙈#mombrain sag ich da nur!

Ich muss gestehen, ich hatte etwas Bauchschmerzen bei dem Gedanken, dass mein kleines Mädi, dass doch gefühlt gestern erst geboren ist, in die Schule kommt. Ich finde die Leichtigkeit des Lebens wird durch die Schule enorm reduziert. Im Kindergarten konnten wir einfach so mal blau machen, weg fahren, später aufstehen. Keine Hausaufgaben, sich auf keine neue Person (Lehrer/Lehrerin) einstellen usw. usw.

Dann die Sorge, dass sie evtl nicht zurecht kommen könnte. Wie es wird, wenn sie Bus fährt, wenn sie all die neuen Schüler kennenlernt  usw.

Loslassen ist eben nicht immer einfach. Auch für uns Eltern ist der Schulanfang eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Dann natürlich neben den eigenen Emotionen auch die des Kindes. Achtsam bleiben, auf Augenhöhe bleiben, sie begleiten.

Aber jetzt nach den ersten 1,5 Wochen bin ich so stolz. So voller Vertrauen in mein Kind, so fasziniert.

Sie geht seit Anfang der Woche die Strecke zum Bus allein, sie fährt damit in die Schule, geht da in ihren Unterricht. Denkt an ihre Sporttasche, an ihre Mütze, ihr Halstuch. Täglich lernt sie neues, ist stolz, lernt neue Schüler kennen, freundet sich an und das so unglaublich schnell.

Sie macht Hausaufgaben, diese mal mit mehr mal mit weniger Begeisterung 😅

Sie macht es einfach. Und sie macht es sooooo gut !

Ich muss mir die ein oder andere Träne wegwischen, während ich das hier schreibe. Denn ihr könnt Euch nicht vorstellen wie emotional das für mich ist. Wie unglaublich stolz ich bin auf dieses wunderbare Kind, dass ich mein nennen darf.

Oh man… ich sag’s euch… diese Hormone 🙄😂 schieben wir einfach alles darauf. Bin ja schließlich noch im Wochenbett ! 😝🙈

Habt einen schönen Sonntag ihr Lieben & berichtet gern von eurer Erfahrung und der Einschulung eures Kindes.

Trageberatung München

Trageberatung in München und Umgebung

 

Tragen im Tragetuch / Tragen in der Tragehilfe

Ihr Lieben, nach einer einjährigen Pause bin ich wieder Zurück als Trageberaterin in und um München! In meiner individuellen Trageberatung finden wir gemeinsam heraus welches Tragesystem am besten zu euch passt.

Ob in einem Tragetuch oder in einer Tragehilfe – völlig egal wie, erleichtert euch das Tragen den Alltag. Durch das Tragen stärkt ihr eure und die Muskulatur des Kindes, ihr intensiviert die Kommunikation zwischen euch, stärkt die Bindung und das Urvertrauen. Die wenigsten Babys wollen abgelegt werden in den ersten Wochen.

Sicher stellt sich die Frage, ob eine Trageberatung sinnvoll ist. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen: Ja! ist sie.

Bei  meiner ersten Tochter habe ich keinen Bedarf gesehen und sie selbst in eine Trage gepackt, die uns einfach nicht gepasst hat. nur deshalb mussten wir viele Stunden mit dem Kind im Arm durch die Gegend wippen, summen, spazieren. Es ging irgendwie aber komfortabel war das nicht.
Bei meiner Zweiten Tochter wollte ich direkt beide Hände frei haben, sie eng an mir haben, ohne mich unsicher zu fühlen. Ich sage es ganz ehrlich:

EINE TRAGEBERATUNG WAR DIE BESTE INVESTITION

 

zumindest einer von den paar Investitionen die wir geleistet haben. Danach konnte ich viel bequemer und sicherer tragen und mir damit meinen Alltag mit zwei Kindern erheblich erleichtern. Ich hab jeden Tragemoment sehr genossen und wünschte, ich hätte es beim ersten Kind schon so gemacht.

Falls ihr auch bequem und sicher tragen wollt, meldet euch bei mir oder einer anderen Trageberaterin. Hauptsache ihr findet die für euch richtige Trageweise.

Eure Irem

Jedes Kind ist anders und das ist auch gut so! :-)

kennt ihr das auch? Trageberatung München

Das eine Kind braucht mehr, das andere weniger Nähe. Die Eine möchte im Familienbett schlafen die andere bevorzugt ihr eigenes Bett. Die eine möchte Brei essen, die andere verweigert diesen vehement. Die eine entdeckt die Welt neugierig ganz ohne Angst, die andere braucht mehr Rückhalt usw. usw.
Ach, ich könnte ewig so weiter machen…. Denn JEDES KIND IST ANDERS & DAS IST AUCH GUT SO!!!!! 🙂

Es gibt kein Patentrezept.
Wir sind alle unterschiedlich und haben verschiedene Bedürfnisse.
Das gilt auch für unsere Kinder- wichtig ist, auf diese Bedürfnisse einzugehen.
Wir können unsere Kinder nicht verwöhnen in dem wir Ihnen das schenken/geben, was sie brauchen um gesund zu gedeihen.

LIEBE, NÄHE, SICHERHEIT, GEBORGENHEIT, VERTRAUEN u.v.m.

Und ganz ehrlich: wie lange haben wir schon das Privileg, unsere Kinder bei uns im Bett schlafen zu lassen, oder sie zu tragen, zu stillen oder ihre „AUA‘ mit einmal pusten weg zu zaubern ??

Wie schnell vergeht die Zeit und unsere kleinen Engel wachsen zu jungen Erwachsenen heran ?

Ich bin dankbar für all die Momente in denen ich zwar wenig geschlafen, aber kleine süße Füßchen unter meiner Decke hatte. Ich bin dankbar für die kleinen süßen Engel, die mir beim Duschen von „Schokoladen-Autos & Schokoladen-Fahrrädern“ erzählen. Ich bin froh über strahlende Augen weil wir gemeinsam einen riesigen Lego-Duplo-Turm gebaut haben oder über schallendes Gelächter meiner beiden weil ich mich zum größten Affen für sie mache!

Ich bin froh und dankbar, meine Kinder jeden Tag bei mir zu haben, sei es tags oder nachts. Ich bin dankbar sie wachsen und gedeihen zu sehen bzw. sehen zu dürfen.
Ich weiß es ist schwer, vor allem beim ersten Kind ist man sehr verunsichert aber lasst euch von nichts und niemanden verunsichern. Hört immer auf euer Bauchgefühl & euer Herz
Genießt diese intensive & wunderbare Zeit! Knutscht und kuschelt eure Mäuse so oft ihr könnt , sei es tags oder nachts

Eure Irem

 www.am-Herzen-tragen.de